+996 557 888604 post@richard-heider.de

Leben in Kirgistan

Richard Heider lebt mit seiner Familie seit Mai 2011 in Bischkek, Kirgistan. Auf ‚Leben in Kirgistan‘ schreibt er über den Alltag in diesem zentralasiatischen Land und setzt sich mit der Mentalität der Kirgisen aus­einander.

Leben in Kirgistan Blog

Mein IT Log

Bloggen ist auch eine Form von Dokumentation. Meine Notizen zum Thema OSX, WordPress, Linux, etc …

wget http://osx.richard-heider.de/; open index.html

Breadcrumbs

Hänsel und Gretel haben Brotkrümel ausgestreut um den Weg zurück zu finden. Ich poste Links und andere „Snippets“ um mich an Themen zu erinnern oder bestimmtes Material wieder zu finden.

Den Brotkrümeln folgen …

Featured Blogposts


Günter Faltin: Wir sind das Kapital

Erkenne den Entrepreneur in Dir
Aufbruch in eine intelligentere Ökonomie

Eine Buchrezension von Günter Faltins neuem Buch

Günter Faltin • Wir sind das Kapital • ISBN: 9783867744195 • Buchcover

Günter Faltin • Wir sind das Kapital

Wie legt man die Theorie des Entreprenerships dar, wenn sich keine formulieren lässt?
Wie ermutigt man Menschen zu Taten mit blosen Thesen?

Faltin versucht es gar nicht sondern konzentriert sich auf das was machbar ist: Er gibt Beispiele von Erfolgen und begegnet Einwänden. Er versucht so Mut zu machen für eigenes Handeln.
Er macht uns nicht glauben, dass es leicht sei ein Unternehmen zu gründen – aber machbar. Er beschönigt die Risiken nicht, zeigt aber, dass es viele Gründe gibt etwas zu wagen.
mehr lesen…

Der Facebook Hallraum

Gerade einen weiteren Facebook Freund verloren. Facebook ist und bleibt keine konfliktfähige Plattform – Meinungsverschiedenheit führt zum Diskussionsabbruch. Wir bauen uns unsern eigen Hallraum in dem wir uns ständig bestätigt sehen. Alles was ich auf ein „Ausländer Randalieren im Flüchtlingsheim-Video“ gesagt habe war effektiv: Don’t Judge Too Quickly I Won’t, da keinerlei Fakten zum den Umständen gegeben waren. Den Kommentatoren war das egal. „Die Ausländer haben kein Recht sich zu streiten und wir Deutsche müssen alles bezahlen – Umstände sind irrelevant“. Naja, aber das Leben geht weiter. Always look on the bright side of life:
mehr lesen…

Internet learning boosts performance by seven years, Sugata Mitra study finds | tesconnect

Now this needs careful reading. Sugata Mitra is NOT saying that 14 year olds will have the same intelectual level then undergratuates, just that they score as well in the currently used test formats. So there are two conclusions:
• pupils can do better, when given difficult questions and the opportunity to self research the answers on the internet.
• the memory based tests, which are currently used are to trivial for our times and should be updated. ‪#‎education

Professor Sugata Mitra found that eight- and nine-year-olds who were allowed to do online research before answering GCSE questions remembered what they had learned three months later when tested under exam conditions. [… ]

Tests of memory would become increasingly redundant in a world of ubiquitous internet-connected computing power, he added, arguing that the devices used by students would become harder to detect, as they moved from phones to watches and perhaps even smaller gadgets in the future.

Quelle: Internet learning boosts performance by seven years, Sugata Mitra study finds | tesconnect

On Yanis Varoufakis‘ plan B – creating a parallel currency

Others object that the plan wouldn’t have worked. But why not? In principle, the idea of setting up a parallel payments system involving people’s tax numbers is ingenious. Since the value of the parallel currency would derive from the fact that the Greek government... mehr lesen

What Putin wants (Was will Putin?)

Expert interview with Christian Wipperfuerth, who manages to stay very differentiated and based on facts even thought the host asks quite some suggestive questions. The interview is in German with english subtitles available. Christian Wipperfuerth is a longstanding... mehr lesen

Blindheit gegenüber der BRICS Entwicklung

Ich finde interessant, dass man im Westen das BRICS Szenario überhaupt nicht versteht. Ich erzähle seit drei Jahren, dass es sein könnte, dass sich hier eine neue multilaterale Führungsmacht ausbildet und alle schauen mich an wie einen bekloppten. Wenn man sich aber... mehr lesen

Realität vs. Orwell

Die Wikileaks und Edward Snowden haben uns gezeigt, dass die wildesten Verschwörungstheorien tatsächlich wahr sind und wir in einer Welt leben von der Orwell nicht einmal träumen konnte. So mancher findet, der Vergleich mit Orwell hinke. 1948 verarbeitet Orwell... mehr lesen

Re: Zbigniew Brzezinski speech global development

What stroke me as outdated are Mr. Brzezinski’s views of the geopolitical situation. Looking at the current development of BRIC and the SCO that is a bit oversimplified. Russia has regained influence dramatically over the last few years. The really worked out how to use their gas supplies and other resources as leverage. This completed a very important gas deal with China and are still the major force in central Asia.

mehr lesen

Macworld Boston 1997 – Apple „Turnaround“ Keynote

Me on Google+: If you happen to have Apple on your radar only since they have been „iPod successful“ you might have a hard time to understand why some people are so saddened by the death of Steve Jobs. But not too long ago things looked rather different... mehr lesen

 

Latest Breadcrumbs

(Was ist das? • What is this?)


Simon Pearce schreibt an alle Münchner, die glauben, in toleranter Stadt zu leben | Stadt

Vor einem Monat haben mich zwei junge Typen in München geschlagen. Am Ostbahnhof, irgendwann nach Mitternacht. Ich hatte mir gerade Chicken Wings gekauft, war auf dem Heimweg. Sie nannten mich „Drecksneger“. Aus dem Augenwinkel sah ich die Faust. Sie erwischte mich zum Glück nicht mit voller Wucht. Ich bin ja eher der Wegrenner, gebe ich zu. Daheim ist mir eiskalt bewusst geworden: Es geht wieder los, München. Ich muss mehr als sonst auf mich Acht geben.

Quelle: Simon Pearce schreibt an alle Münchner, die glauben, in toleranter Stadt zu leben

Peggy Liu – Dudes, China is not burning down.

Dudes, China is not burning down. @yglvoices Helen Hai says „The global markets reaction is basically a misreading and a total misunderstanding of the Chinese economy. Only 3% of private savings are invested in stock markets in China and corporates are 75% financed via lending not via stocks so the market says nothing about the economy.“ My friend Vijay Vaitheeswaran, head of the Shanghai bureau of The Economist reinforces that „China’s stock markets are disconnected from behaviour of the real economy.“ Vij

Quelle: (1) Peggy Liu – Dudes, China is not burning down. @yglvoices Helen Hai…

 

 

 

Die Wikileaks und Edward Snowden haben uns gezeigt, dass die wildesten Verschwörungstheorien tatsächlich wahr sind und wir in einer Welt leben von der Orwell nicht einmal träumen …

Realität vs. Orwell

Die Wikileaks und Edward Snowden haben uns gezeigt, dass die wildesten Verschwörungstheorien tatsächlich wahr sind und wir in einer Welt leben von der Orwell nicht einmal träumen […]

Wir sollten die D-Mark wieder einführen … aber nicht so wie Sie jetzt vielleicht glauben. Die Krise in Griechenland lässt auch bei uns Ängste aufkommen. Was wird wenn der Euro instabil wird? Schon werden die Gerüchte

Die neue D-Mark

Wir sollten die D-Mark wieder einführen … aber nicht so wie Sie jetzt vielleicht glauben. Die Krise in Griechenland lässt auch bei uns Ängste aufkommen. Was wird wenn der Euro instabil wird?
Schon werden die Gerüchte […]

New Options In Dealing With The Euro Crisis: Greece now happens to be the first where we see the magnitude of our currency crisis. The rules of the system now force those countries to make tough spending ...

The Euro Crisis

New Options In Dealing With The Euro Crisis: Greece now happens to be the first where we see the magnitude of our currency crisis. The rules of the system now force those countries to make tough spending […]

Seit Mai 2011 lebe ich mit meiner Familie in Bischkek. Über den Alltag in Zentralasien und das Leben in Kirgistan berichte ich in meinem Blog Leben in Kirgistan

Leben in Kirgistan

Seit Mai 2011 lebe ich mit meiner Familie in Bischkek. Über den Alltag in Zentralasien und das Leben in Kirgistan berichte ich in meinem Blog Leben in Kirgistan

Kopf schlägt Kapital - Buchrezension

Kopf schlägt Kapital

Buchrezension von „Kopf schlägt Kapital • Eine ganz andere Art ein Unternehmen zu gründen • Von der Lust ein Entrepreneur zu sein“ von Günter Faltin

FREELENS Pressefreiheit à la Sachsen

Während sich ein rassistischer Mob auf einem nahe der Notunterkunft für Flüchtlinge gelegenen Parkplatz in Position brachte und unter anderem durch das Skandieren der Parole »Heil Hitler« auf sich aufmerksam machte, bekam Jaussi Probleme mit der Polizei. Er... mehr lesen

Luxury Branding Below the Radar

For nearly a decade marketers have been talking about the rise of “inconspicuous consumption”: elite consumers’ growing affinity for discreet rather than traditionally branded luxuries. Giana Eckhardt, a professor of marketing at Royal Holloway, University of London,... mehr lesen

What mobile ad blocking looks like in the real world

Blocking ads on the Web means it’ll force publishers toward the ‘News’ app which also happens to be included in iOS 9, where it’s not possible to block ads and Apple gets a cut of money made from advertising shown via its iAd network.Those publishers that choose not... mehr lesen

Netzhass: The Facebook Of Shame

Und wie reagiert Facebook? Sie sperren das Profil. „Na also!“ werden Sie sagen. Aber Moment. Sie sperren nicht sein Profil. Sie sperren nicht Chris Rehder. Sie sperren: Mich. Mein Profil. Plötzlich kann ich mich nicht mehr einloggen bei Facebook. Auf Twitter erreichen... mehr lesen

The Married Kama Sutra – The New Yorker

When the man lightly kisses the woman’s neck, and the woman tenderly strokes the man’s chest, and the child runs into the room screaming, because he heard a scary noise, or some other bullshit, it is called “the interrupted congress.” Quelle: The Married Kama Sutra... mehr lesen

The Creative Apocalypse That Wasn’t

In the digital economy, it was supposed to be impossible to make money by making art. Instead, creative careers are thriving — but in complicated and unexpected ways. Quelle: The Creative Apocalypse That... mehr lesen

Serlo.org

Auf Serlo sammeln wir alles Schulwissen, tausende Aufgaben und Musterlösungen komplett kostenlos. Wie bei Wikipedia können die Nutzer Inhalte verbessern und neue Inhalte hinzufügen. Unsere Vision ist, dass alle Menschen einfachen Zugang zu Bildung haben und... mehr lesen